Sportfreunde Rot-Weiß Beuel

Fußball an der Gesamtschule

Willkommen

Willkommen bei den Sportfreunden Rot-Weiß Beuel 1989 e.V.

Wir sind ein junger Sportverein im rechtsrheinischen Bonn. Unsere Kernsportart ist der Fußball. Unsere Heimspielstätte sind die Sportplätze der Integrierten Gesamtschule Beuel-Ost (IGS Beuel) an der Siegburger Straße. Die Fußballabteilung besteht in der Saison 2015/16 aus einer Herren-, einer Damenmannschaft und drei Juniorenteams (E-, F-Jugend, Bambini). Außerdem besteht eine Alt-Herren Gruppe.

Weitere Sportangebote sind das Kinderturnen und seit 2014 die Krav-Maga Gruppe.

Informationen zu den Gruppen und alle Kontaktmöglichkeiten finden Sie über das Menü auf den Seiten der Gruppen und unter "Kontakt".

Umbau nach der ersten Woche25.06.2017

Erste Bauwoche

Seit Donnerstag ist nicht mehr viel passiert. Die Sickerschächte im Eingangsbereich wurden durch Holzpfähle markiert, der Abbau der alten Wegpfasterung ist im Gange.


Panorama am 25.6.2017
Entfernung des Geländers und des alten Pflasters
Entfernung des Geländers und des alten Pflasters


Markierung der Sickerschächte

Alte Herren Turnier von Hertha Bonn25.06.2017

Die Alten Herren der Sportfreunde traten mal wieder bei einem Freiluft-Turnier auf. Auf freundliche Einladung von Hertha Bonn wagten die Rot-Weißen Hallensportler das Experiment Freiluft-Fußball.

Im Modus jeder gegen jeden spielte das Sechserfeld den Turniersieger aus. Neben zwei Mannschaften des Gastgebers waren die Teams von BW Friesdorf, Fortuna Bonn und dem GFV im Rennen. Für die Sportfreunde nahm das Turnier den erwarteten Verlauf. Am Ende stand ein Tor und ein Punkt auf dem Konto. Das reichte für den sechsten Platz und eine Runde Freibier.

Alle Ergebnisse finden sich auf der Homepage von Hertha Bonn.

Wir bedanken uns bei der Hertha für die Einladung zu diesem schönen Turnier und wünschen dem Verein weiterhin viel Erfolg bei dem eingeschlagenen Weg, den wir mit viel Aufmerksamkeit und Begeisterung verfolgen.

So seh'n (gut gelaunte) Verlierer aus! V.l.n.r. Klaus, Wolfgang, Matthias, Ludwig, Dirk und Andreas. Es fehlen Jürgen und Martin. Auch die Fans wollten sich nicht zusammen mit den Spielern fotografieren lassen. ;-)
Matthias mit Aushilfstorwart Ivan Andimov

Der Bagger ist da22.06.2017

Der erste Bagger ist da

Seit Mittwoch, den 21. Juni 2017, hat der langersehnte Umbau des Rasenplatzes nun tatsächlich begonnen. Neben der Absperrung des Geländes wurden bereits die alten Geländer entfernt. Auch von den Toren ist nichts mehr zu sehen. Die Abtragung der Pflastersteine des umlaufenden Weges hat ebenfalls begonnen.


Am Mittwoch, den 21.6.2017 hat der Umbau des Rasenplatzes endgültig begonnen

F-Jugend erreichen Viertelfinale beim Torfieber 201718.06.2017

Die F-Junioren der Sportfreunde, die am Samstag als Gruppenerster in die Zwischenrunde eingezogen waren, überstanden auch diese und erreichten das Viertelfinale der besten acht Mannschaften.

Dort unterlag man dem späteren vierten SV Buschdorf klar mit 0:4.

Dennoch freuten sich Spieler und Betreuer über das tolle Abschneiden beim Turnier des Bonner General-Anzeigers. Die E-Jugend war am Donnerstag als Gruppendritter knapp am Einzug in die Zwischenrunde gescheitert.

Viele Fotos, Berichte und alle Ergebnisse finden sich auf den Seiten des General-Anzeigers.

www.general-anzeiger-bonn.de

Neues vom Kunstrasen18.06.2017

In der ersten Woche seit dem offiziellen Baubeginn am 12.6. gab es noch keine Bautätigkeit am Sportplatz. Dafür konkretisieren sich die Pläne für die zusätzlichen Container, die für Lager und Büro angeschafft werden sollen. Der Standort wurde nun festgelegt direkt am Eingang des Rasenplatzes auf der linken Seite. Dort werden für den TuS Pützchen und die Sportfreunde jeweils zwei Container nebeneinander platziert, um den Vereinen den für den Trainigs- und Spielbetrieb notwendigen Raum zu schaffen. Die Container sind als Übergangslösung gedacht, bis eine dauerhafte Lösung des Raumproblems gefunden werden kann.

Vorrunde beim GA-Torfieber 201718.06.2017

Die Jugendmannschaften der Sportfreunde überzeugten bei der Vorrunde des großen Turniers des Bonner General-Anzeigers im Pennenfeld, genannt "Torfieber".

Am Donnerstag verpassten die E-Jugendlichen als dritter ihrer Gruppe den Einzug in die Finalrunde denkbar knapp. Trotz des Ausscheidens kann man mit dem Auftreten der Mannschaft sehr zufrieden sein.

Noch besser lief es am Samstag für die F-Junioren. Mit vier Siegen und einem Unentschieden wurden sie souverän Gruppensieger und qualifizierten sich für die Endrunde am Sonntag.

Das Bild zeigt eine Szene aus dem letzten Gruppenspiel gegen den 1. FC Rheinbach (1:1).

Angriff des 1. FC Rheinbach

Kunstrasen-Umbau beginnt11.06.2017

Morgen (12.6.) beginnt der Umbau des Rasenplatzes in einen Kunstrasenplatz.

Panorama von der "Naturtribüne"

Hier die letzten Bilder vom Stadion im alten Zustand:


Flyer: Vereinsausstattung11.05.2017

Spielbericht der 1. Mannschaft am 29. Spieltag29.05.2017

09:58 Uhr Bonn Hauptbahnhof. Die Deutsche Bahn hat mal wieder Verspätung. Nach beschwerlicher Anfahrt mit dem ÖPNV erreicht man dennoch rechtzeitig den Sportplatz in Niederbachem. Die Stimmung wird nicht besser, als man erfährt, dass nur zehn Mann für die heutige Partie zur Verfügung stehen. Klar, der Klassenerhalt ist jetzt schon fix. Aber deshalb so eine Einstellung? Das wirft einige Fragen auf. Fairerweise trat die Dritte vom SV Niederbachem auch nur mit zehn Mann an. Unsere Jungs gingen trotz allem Ärger nicht minder motiviert in die Begegnung. Wer hier taktische Kniffe erwartet hatte, wurde enttäuscht. Es entwickelte sich vom Anstoß weg ein offenes Spiel in welchem defensive Vorgaben schnell über Bord geworfen wurden. Nachdem der SV Niederbachem anfangs etliche Chancen zur Führung vergab, ging der RWB nach elf Minuten durch Sünkler mit 0:1 in Führung. Nach schönem Zuspiel von Scheidgen ließ unsere Nummer 27 den Gegenspieler schön aussteigen und schloss nach starkem Antritt knallhart und eiskalt ins kurze Eck zur Führung ab. Dieser Vorsprung währte jedoch nicht allzu lange: In der 19. Spielminute glichen die Gastgeber bereits wieder aus. Die Hausherren waren nun am Drücker und sie wurden für ihr Engagement belohnt: Nur wenig später (in der 24. Minute) brachte ihre Nummer 10 sie sogar 2:1 in Front. Zum weiteren Spielverlauf ist wenig zu sagen. Mal mehr, mal weniger schöne Ballstafetten, mal besser, mal schlechter zu Ende gespielte Angriffe. Das Bier war auf jeden Fall schön kühl. Wobei! Da gabs ja doch noch ein Highlight aus der Sicht der Gäste: 70. Minute. Eckball Rot Weiß Beuel. Heitfeld schlägt das Leder gefährlich nah an den Fünfmeterraum, eine (un)gewollte Verlängerung und auf einmal steht Jaworek mitten im Strafraum völlig blank und vollstreckt artistisch volley zum 2:2. Der Verteidiger der Niederbachemer auf der Torlinie versuchte noch zu klären, doch auch er war machtlos. Insgesamt muss man sagen, dass unsere Erste mit dem Punkt sicherlich gut bedient ist. Trotzdem Chapeau an die Jungs die trotz tropischer Temperaturen und keinem einzigen Auswechselspieler bis zum Schluss alles gaben. In zwei Wochen steht das letzte Spiel der Saison an. Wir freuen uns auf euch! Bis dann!