Sportfreunde Rot-Weiß Beuel

Fußball an der Gesamtschule

Ehrenamtstag 2017 - Ehrung für Thorsten Kufahl10.12.2017

Thorsten Kufahl geehrt


Anlässlich des Ehrenamtstag 2017 zeichnete der Fußballkreis Bonn zahlreiche Ehrenamtler "für herausragende Leistungen in ihren Vereinen" aus, unter anderem auch unseren langjährigen Vorsitzenden Thorsten Kufahl.

Thorsten Kufahl ist seit der Vereinsgründung im Jahr 1989 treibende Kraft des Vereins, dessen erster Vorsitzender er seit 1994 ist. Für seine unzähligen Aktivitäten als Jugendtrainer, Turnierveranstalter, Tourorganisator und vielem, vielem mehr kann man schon mal einen Preis verleihen. Das dachte sich auch der Fußballkreis Bonn und lud ihn zum Ehrenamtstag 2017 ein.


Die Verleihung der Auszeichungen fand am Dienstag, den 05. Dezember 2017 im Restaurant "Lambertusstuben" in Bonn-Dransdorf statt. Die Ehrungen wurden vom Vorsitzenden des Fußballkreis Bonn, Jürgen Bachmann, und dem Ehrenamtsbeauftragten Thomas Wicht im Beisein des Vorstandes des Fußballkreis Bonn vorgenommen.


Ehrenamtstag 2017
Ehrenamtstag 2017

Wir gratulieren Thorsten von ganzem Herzen und wünschen ihn auch für die bevorstehenden Aufgaben weiterhin viel Spaß und Energie!

Bericht auf der Homepage des Fußballkreises

Mitmachen bei den Sportfreunden31.07.2017

Mitglied werden

Wir suchen ständig Spielerinnen und Spieler für unsere Fußballabteilung sowie ehrenamtliche Helfer in fast allen Bereichen des Vereins. Schreiben Sie uns eine Mail an info@sportfreunde-beuel.de, wenn Sie Interesse an unserem Verein haben.

Mehr Informationen zu den einzelnen Gruppen gibt es unter Kontakt , einen Mitgliedsantrag gibt es hier .

Die Fußballzwerge beim Training05.09.2017

Erster Spieltag Saison 2017/1820.07.2017

Auch 2017/18 in der Kreisliga C2

Die Staffeleinteilung der Saison 2017/18 ist raus. Die Sportfreunde spielen wieder in der Kreisliga C2.

1. Spieltag, 27.8.2017

RW Röttgen - RW Lessenich III
Godesberger FV II - SC Fortuna Bonn III
ASG Uni Bonn II - SSV Plittersdorf
Oberkasseler FV II - FC Eintracht Geislar
SV BW Oedekoven 2 - VfL Alfter 3
Lusitania Bonn - Spfr. RW Beuel
VfL Lengsdorf 2 - BSV Roleber II
ISC AlHilal Bonn - Galicia Bonn

Kunstrasenpremiere gegen Röttgen?

Das erste Heimspiel auf Kunstrasen könnte das am 5. November gegen RW Röttgen sein.

Die ganze Saison der Kreisliga C2 auf fussball.de gibt es hier: www.fussball.de  

F-Jugend erreichen Viertelfinale beim Torfieber 201718.06.2017

Die F-Junioren der Sportfreunde, die am Samstag als Gruppenerster in die Zwischenrunde eingezogen waren, überstanden auch diese und erreichten das Viertelfinale der besten acht Mannschaften.

Dort unterlag man dem späteren vierten SV Buschdorf klar mit 0:4.

Dennoch freuten sich Spieler und Betreuer über das tolle Abschneiden beim Turnier des Bonner General-Anzeigers. Die E-Jugend war am Donnerstag als Gruppendritter knapp am Einzug in die Zwischenrunde gescheitert.

Viele Fotos, Berichte und alle Ergebnisse finden sich auf den Seiten des General-Anzeigers.

www.general-anzeiger-bonn.de

Vorrunde beim GA-Torfieber 201718.06.2017

Die Jugendmannschaften der Sportfreunde überzeugten bei der Vorrunde des großen Turniers des Bonner General-Anzeigers im Pennenfeld, genannt "Torfieber".

Am Donnerstag verpassten die E-Jugendlichen als dritter ihrer Gruppe den Einzug in die Finalrunde denkbar knapp. Trotz des Ausscheidens kann man mit dem Auftreten der Mannschaft sehr zufrieden sein.

Noch besser lief es am Samstag für die F-Junioren. Mit vier Siegen und einem Unentschieden wurden sie souverän Gruppensieger und qualifizierten sich für die Endrunde am Sonntag.

Das Bild zeigt eine Szene aus dem letzten Gruppenspiel gegen den 1. FC Rheinbach (1:1).

Angriff des 1. FC Rheinbach

Sportfreunde beim Torfieber-Turnier03.06.2017

GA-Torfieber

Nach einiger Zeit sind die Sportfreunde dieses Jahr wieder beim großen "Torfieber"- Turnier des General-Anzeigers dabei.

Sowohl E-Junioren wie auch die F-Jugend spielen vom 15. bis zum 18. Juni bei den großen Turnieren mit jeweils 48 Mannschaften aus der Region um den begehrten Pokal.

Austragungsort ist wie immer die Sportanlage Pennenfeld in Bad Godesberg. Dort wird im Stadion auf Naturrasen sowie auf dem Kunstrasenplatz gespielt.

E-Junioren

Beim E-Jugendturnier treffen die Sportfreunde in der Gruppe H auf den SV Buschdorf sowie GESV Hennef, SC Muffendorf, SC Fortuna Bonn und Lannesdorf 07.

Gegen Lannesdorf ist auch das erste Match der Sportfreunde. Gespielt wird am Donnerstag (Fronleichnam) um 11:15 Uhr im Stadion Pennenfeld.

F-Junioren

Die F-Junioren spielen in Gruppe G zusammen mit den Teams von TV Rott, RW Erpel, 1. FC Rheinbach, 1.FC Godesberg und FC BW Friesdorf.

Erster Gegner ist am Samstag um 11.15 Uhr BW Friesdorf. Spielort ist der Rasenplatz im Stadion Pennenfeld.

Alle Infos zum Turnier (auch die Spielpläne zum Download) gibt es auf der Webseite des General-Anzeigers.

Klassenerhalt der 1. Mannschaft!09.05.2017

Ein ereignisreicher 26. Spieltag liegt hinter uns. Wir starteten hoffnungsvoll in den Tag, sahen ein nervenaufreibendes Spiel, wähnten uns dann schon dem Abgrund näher, als dem rettenden Ufer und durften dann doch kurz vor Mitternacht aufatmen und vom Glück beseelt ins Bett fallen: Klassenerhalt! Aber der Reihe nach: Als man eine gute halbe Stunde vor Anpfiff den Kessel der Hölle Beuel Ost betrat, traf man doch im Großen und Ganzen eine zuversichtlich drein blickende Erste an. Obwohl das bevorstehende Spiel gegen die Dritte von Rot-Weiß Lessenich durchaus als richtungsweisendes Spiel bezüglich Klassenerhalt bzw. Abstieg bezeichnet werden konnte, war von lähmender Nervosität wenig zu spüren. Dieser Eindruck bestätigte sich auch beim motivierten Aufwärmen unserer Mannschaft an dessen Ende eine rekordverdächtige Torschusseinheit stand, bei welcher nahezu jeder Schuss einen Treffer bedeutete. Ja, die draußen stehenden Zuschauer waren sich einig: Heute geht was! Abstiegskampf annehmen und als Sieger vom Platz gehen! Dieser positive Eindruck hielt jedoch nicht lange an. Nach zerfahrenem Beginn gingen die Gäste nach einer, etwas unglücklichen Aktion unseres Innenverteidigers Heitfeld, mit 0:1 in Führung. Dieser verschätzte sich bei einem langen Ball, sodass er diesen schließlich unterlief. Für den spekulierenden Stürmer der Lessenicher war der Rest keine große Kunst. Er besorgte mit einem platzierten Schuss ins linke Eck bereits nach 5 Minuten die Führung für seine Mannschaft. Zu erwähnen bleibt noch, dass Heitfeld ansonsten eine stabile Abwehrleistung bot und sich im Laufe der Partie deutlich steigerte. Von unserer Truppe erfolgte die genau richtige Reaktion: Auch wenn die Verteidigung gerade zu Beginn nicht immer sattelfest wirkte, nahmen die in schwarz gekleideten Hausherren das Heft in die Hand und erspielten sich eine Reihe an teilweise hochkarätigen Chancen. Karkour zirkelte in der 13. Minute einen Freistoß von der Strafraumkante an das linke Lattenkreuz, Sorychta jagte das Leder nur wenig später aus kurzer Distanz über den Kasten. Diese Chancen stehen sinnbildlich für eine Reihe von aussichtsreichen Torgelegenheiten. Teilweise scheiterte man an eigenem Unvermögen, teilweise war es einfach nur Pech, dass das Leder nicht ins Netz wollte. In der Halbzeit konnte man ein gehöriges Chancenplus konstatieren. Der Tenor war eindeutig: Wir sind besser! Wir drehen das Ding! Insgesamt glich die zweite Hälfte der Ersten. Der RWB rannte an, eine Hereingabe nach der anderen segelte gefährlich durch den Lessenicher Sechzehner, einzig das erlösende Tor blieb aus. Draußen wurde es von Spielminute zu Spielminute unruhiger. "So viel Pech kann man doch nicht haben?!" Unsere Elf riskierte mehr, versuchte das Tor zu erzwingen. Dementsprechend offener stand man hinten. Die Lessenicher hatten einige vielversprechende Kontermöglichkeiten, die meist jedoch unsauber zu Ende gespielt wurden. Hervor zu heben ist aber unser Schlussmann Pohl der mit halsbrecherischem Einsatz einen Angriff der Lessenicher gleich zweimal mit artistischer Einlage parierte. Wenig später dann, kam es aber, wie es kommen musste: In der 77. Minute schloss ein kurz zuvor eingewechselter Lessenicher Spieler einen Konter sehenswert ab. Schöner Strahl aus gut 20 Metern in den Winkel. Wer nun glaubte, dass der Drops damit gelutscht war, sah sich jedoch getäuscht. Nur vier Minuten später besorgte Blum den Anschlusstreffer zum 1:2. Hoffnung kam noch mal auf. Es war noch genug Zeit. Es entwickelte sich eine hitzige Schlussphase mit etlichen gelben Karten und teilweise lautstarken Auseinandersetzungen. Doch der gute Schiedsrichter behielt die Kontrolle. Der RWB drängte auf das Unentschieden, doch es blieb ihm nicht vergönnt. Trotz üppiger Nachspielzeit, stand am Ende eine sehr bittere Niederlage. Auch wenn man deutlich aktiver im Spiel war so muss sich unsere Elf doch den Vorwurf gefallen lassen, dass mehrere hochkarätige Chancen leichtsinnig liegen gelassen wurden. Allein drei Aluminiumtreffer stehen zu Buche. Doch der Ernüchterung, folgte am späten Abend ausgelassene Freude: Salia Sechtem zieht seine dritte Mannschaft zurück! Klassenerhalt! Nicht aus eigener Kraft, aber deswegen nicht weniger geil! Somit wurde unsere Mannschaft doch noch spät für ein aufopferungsvolles Spiel belohnt. Fest steht: Auch in der nächsten Saison spielt Rot-Weiß Beuel Kreisliga C! Schöne Woche!

# niemals13 .liga
# dankesalia
# fürimmerrotundweiß
# nurderRWB

Flyer: Vereinsausstattung11.05.2017