Sportfreunde Rot-Weiß Beuel

Fußball an der Gesamtschule

Kunstrasenbau - Übersicht

8. Woche

Panorama am 10.8.2017
Panorama am 10.8.2017

Mehr Bilder vom 10.8.

7. Woche

Panorama am 5.8.2017
Panorama am 5.8.2017

Mehr Bilder vom 5.8.

6. Woche

Panorama am 29.7.2017
Panorama am 29.7.2017

Mehr Bilder vom 29.7.

5.Woche

Panorama am 23.7.2017
Panorama am 23.7.2017

Mehr Bilder vom 23.7.

4. Woche


Panorama am 15.7.2017
Panorama am 15.7.2017

Mehr Bilder vom 15.7.

3. Woche


Panorama am 8.7.2017
Panorama am 8.7.2017

Mehr Bilder vom 8.7.


2. Woche


Panorama am 1.7.2017
Panorama am 1.7.2017


Mehr Bilder vom 1.7.


Panorama am 28.6.2017
Panorama am 28.6.2017

1. Woche


Panorama am 25.6.2017
Panorama am 25.6.2017


Mehr Bilder vom 25.6.


Panorama am 22.6.2017
Panorama am 22.6.2017


Mehr Bilder vom 22.6.


Vor Baubeginn


Panorama am 11.6.2017
Panorama am 11.6.2017


Mehr Bilder vom 11.6.


Baggertreff in Woche Acht10.08.2017

Drainagearbeiten dauern an

Auch in der achten Bauwoche werden mit immer mehr Baugeräten immer mehr Sandberge aufgehäuft und wieder abgebaut. Hier die Bilder vom 10.8.2017:

Panorama am 10.8.2017
Panorama am 10.8.2017

Arbeiten im Untergrund05.08.2017

Woche 7: Die Grundlagen werden gelegt

Faszinierend an Kunstrasenplätzen ist das Verhalten bei Regen. Noch so starke Regengüsse scheinen binnen Minuten im Nichts zu verschwinden. Matsch oder gar Pfützen gibt es nicht. Zur Zeit kann man sich an der Baustelle an der Gesamtschule ein Bild davon machen, welche Vorarbeiten dafür notwendig sind.

Panorama am 5.8.2017
Panorama am 5.8.2017

Material für die Drainagearbeiten Vorarbeiten schreiten voran Situation am Containerbauplatz Material für die Drainagearbeiten

Wann wird's grün?31.07.2017

Woche 6: Die Drainagearbeiten gehen weiter

Panorama am 29.7.2017
Panorama am 29.7.2017

In der sechsten Bauwoche schreiten die Arbeiten an der Entwässerungsanlage voran. Gräben werden ausgehoben, Drainagerohre werden verlegt und immer mehr Bauteile, die zur Ableitung des Wassers benötigt werden, kommen an der Baustelle an.

Die Zuleitung zum Container-Standort sind gelegt, verschiedene Sandhaufen in unterschiedlichen Farben türmen sich hier und da auf.

So ganz langsam würde man sich wünschen, die ersten Rollen Kunstrasen würden auf der Baustelle ankommen, aber ich glaube, da müssen wir uns noch ein paar Wochen gedulden.

Die Plakataktion beginnt
Die Plakataktion beginnt

Neues Material und Containeranschluss23.07.2017

Neu ersetzt alt

Nachdem in den ersten Wochen in erster Linie altes Material abgetragen wurde, kommt in der fünften Bauwoche so langsam der Neuaufbau in die Gänge. Auf dem Platz liegt nun eine grobe Kiesschicht und Gräben für bereitliegende Drainagerohre werden gezogen. Zudem wurde ein weiterer Graben vom Standort der neu geplanten Container zur Schule hin ausgehoben, wahrscheinlich für die Stromversorgung.

Auffällig ist noch ein immer größer werdender Maschinenpark für die Präzisionsarbeit bei der Herstellung der verschiedenen Bodenschichten.

Panorama am 23.7.2017
Panorama am 23.7.2017
Versorgungsleitung für den Containerstandort
Versorgungsleitung für den Containerstandort
Präzisionsarbeit erfordert zusätzliches Gerät
Präzisionsarbeit erfordert zusätzliches Gerät
Drainagerohre und Betonpflaster
Drainagerohre und Betonpflaster
Zusätzliche Baumaschinen
Zusätzliche Baumaschinen

Der alte Lack ist ab15.07.2017

In der vierten Bauwoche scheinen nun alle alten Oberflächen verschwunden zu sein. Auch ein zweites Arbeitsgerät hat den Weg zur Baustelle gefunden.


Panorama am 15.7.2017
Panorama am 15.7.2017


Zusätzliches Gerät ist eingetroffen
Zusätzliches Gerät ist eingetroffen


Vorbereitungen für die Container im Eingangsbereich
Vorbereitungen für die Container im Eingangsbereich
Hier gut zu der unterschiedliche Untergrund von Weg, Laufbahn und Spielfeld.
Hier gut zu sehen der unterschiedliche Untergrund von Weg, Laufbahn und Spielfeld.
Ostkurve
Ostkurve

Materialschlacht in Woche 309.07.2017

Sandberge beherrschen das Bild

In der dritten Bauwoche beherrschen zahlreiche Sandberge das Bild des Umbaus. Ob es sich noch um Rückbauarbeiten oder schon um den neuen Untergrund handelt, bleibt offen. Wir dürfen gespannt sein, wie es in Woche 4 weitergeht.

Panorama am 8.7.2017
Panorama am 8.7.2017

Rückbau schreitet voran01.07.2017

Auch in der zweiten Woche der Umbauarbeiten des Rasenplatz der Gesamtschule zu einem Kunstrasenplatz standen die Rückbauarbeiten im Vordergrund.

Diesmal ging es den Tartanflächen (Laufbahn und hinter den Toren) an den Kragen.

Panorama am 1.7.17
Abgetragenes "Gummi"
Rückbau von Geländern, Wegen und anderen Oberflächenbelägen
Von Eingang her ist wenig zu sehen

Zeitungsartikel zum Kunstrasenplatz01.07.2017

Sportfreunde Rot-Weiß Beuel freuen sich auf den Kunstrasenplatz

Eine Woche nach Beginn der Umbauarbeiten an der Integrierten Gesamtschule Beuel (IGS) verfolgen die Vereinsvertreter der Sportfreunde Rot-Weiß Beuel gespannt die Tätigkeiten am alten Naturrasenplatz. Das Gelände wurde weiträumig abgesperrt und die ersten Rückbauarbeiten an Geländern und Pflasterung sind im Gange. Neben den Bauzäunen ist ein Schaufelbagger das eindeutige Zeichen, dass die Zeit des in die Jahre gekommene „Stadions“ vorbei ist. Stattdessen soll an selber Stelle bis Oktober ein völlig neuer Kunstrasenplatz entstehen. Bis Ende des Jahres wird auch die neue Flutlichtanlage fertig sein, sodass sich die Trainingszeiten an der IGS Beuel verdoppelt werden.

Das wird nötig, weil der TuS Pützchen seinen Heimatplatz auf dem Marktgelände im Herbst aufgeben muss und zu den Sportfreunden, die seit 1991 an der Gesamtschule zuhause sind, umziehen wird. Die beiden Vereine werden sich den neuen Platz dann nach Schulschluss teilen. Die JSG Beuel als weiterer Verein vor Ort wird weiterhin den benachbarten Tennenplatz nutzen können.

Damit bekommen zwei Vereine, die bisher hauptsächlich auf der guten alten Asche unterwegs waren, die Möglichkeit, ihren Sport auf Kunstrasen zu betreiben. Heutzutage ein wichtiger Aspekt für viele Aktive, wenn es um die Vereinswahl geht. Das mussten auch die Sportfreunde zur Kenntnis nehmen, denn die Mitgliederzahl ist, seitdem 2010 im Stadtbezirk Beuel begonnen wurde, auf den modernen Belag zu setzen, Jahr um Jahr gesunken.

Nun endlich wird wieder Chancengleichheit hergestellt, sodass die Rot-Weißen auf eine Trendwende und kontinuierliches Wachstum in der näheren Zukunft hoffen dürfen. Um mittelfristig wieder die Mitgliederzahlen wie vor zehn Jahren zu schaffen, sucht der Verein neben Aktiven auch Trainer, Betreuer und andere, die sich bei der ehrenamtlichen Vereinsarbeit engagieren wollen. Dabei sind Alteingesessene oder ehemalige Aktive genauso willkommen wie Neu-Bürger, die erst seit kurzem in der Gegend zuhause sind.

Für die nächste Saison werden eine Herrenmannschaft gemeldet sowie fünf Jugendmannschaften in den jungen Jahrgängen. Der Wiederaufbau der Damenmannschaft ist ebenso erklärtes Ziel der Beueler. Infos zum Verein, Kontaktmöglichkeiten sowie Bilder vom Kunstrasenbau gibt es auf der Homepage www.rwbeuel.de

Umbau nach der ersten Woche25.06.2017

Erste Bauwoche

Seit Donnerstag ist nicht mehr viel passiert. Die Sickerschächte im Eingangsbereich wurden durch Holzpfähle markiert, der Abbau der alten Wegpfasterung ist im Gange.


Panorama am 25.6.2017
Entfernung des Geländers und des alten Pflasters
Entfernung des Geländers und des alten Pflasters


Markierung der Sickerschächte